Gil Martin

No Risk No Fun :-)

meine History im Skizirkus

 

Saison 2016/17

April 2017 - Ich warte nun auf den Selektionsentscheid - Swiss Ski C Kader oder nicht? Wir erfahren es Anfang Mai. Im Kaunertal werde ich 2 Tage die neusten Modelle der Skis testen, um in den nächsten Saison wieder Vollgas geben zu können. Dann schliessen wir gemeinsam die Europacupsaison in München ab.

06.+07.04.17 Junioren Weltmeisterschaft in Chiesa in Valmalenco (I). Am Do. 6. April fanden die Zeitläufe, also die Quali, statt. Auch da konnte ich meine Show abziehen - und auch da habe ich gewonnen - die Kategorie "der, der am schnellsten und spektakulärsten sich selbst abschiesst"... Die JWM schon wieder schnell vorbei... Doch ich bestritt am Wettkampftag 2 Vorläuferheats, die ich mit grossem Vorsprung für mich entschied. Kleiner Trost - ich kann's noch ;-).

25.03.17 Yesss! Heute hat's gerappelt in Villars an der Junioren Schweizermeisterschaft. Eine echt coole Piste, technisch anspruchsvolle Elemente und eher schwierige Schneeverhältnisse - so liebe ich Skicross - hei echt geil!

Meine souveränen Start-Ziel-Siege im Viertel- und Halbfinale stärkten mein Vertrauen.

Im Finale kam der Bündner Enrico Fromm, 20, besser aus dem Start und meisterte die Sprünge tadellos. Aber ich sass ihm auf den Fersen, suchte seinen Windschatten und kämpfte um die optimale Linie in kompakter Haltung, hmmm was mir nicht immer gelang. Im „S“ vor dem Corner Jump konnte ich fast überholen, doch Enrico machte zu. Die Riesenschwünge gelangen ihm jedoch nicht so gut und ich machte mich ganz klein. Den krieg ich noch! So baute ich genügend Speed auf. Als ich sah wie hoch Enrico in die letzte Kurve rein fuhr und wie sich eine kleine Lücke zwischen Tor und Gegner auftat sagte ich DANKE. Schon etwas frech stach ich innen vorbei. Über den Zielsprung in Gil's Style und dannn...  ich schaute mich um und bemerkte erst jetzt, dass Enrico leider bei meinem Überholmanöver stürzte. Nach einigen Klärungen mit dem TD im Zielraum war es dann klar.

Ich bin Junioren Schweizermeister !!!
So und jetzt sofort weiter fokussieren auf die Deutsche Meisterschaft in Kleinarl,
2 Rennen in Österreich, um mich auf die Junioren Weltmeisterschaft, Chiesa in Valmalenco, Italien, vorzubereiten. Dort werden starke Jahrgänge 1996 - 2000 aus der ganzen Welt kämpfen.

12.03.17  in Hoch Ybrig versammelte sich die Schweizer Elite für die Meisterschaft. Zudem wurde auch ein Openrennen durchgeführt. Eigentlich wäre die SM am Samstag angesagt gewesen. Der Dauerregen bis hoch hinaus machte die Piste weich. Zum Glück wurde es kalt in der Nacht und am Sonntag hielt der Course. Im 1/4 Finale hatte ich mit Lenherr, Zooler und Murith zu kämpfen. Eigentlich wäre ich nahe dran gewesen, aber als die beiden vor mir in die Negativkurve zogen, wurden meine Brille und ich voll gespritzt, was die klare Sicht und ein weiterkommen verhinderten. Der 13. Platz ist doch zwei Plätze besser als letztes Jahr in der Lenk - also ok. Jetzt geht's weiter nach Schweden!

04.03.17 heute wollte ich meinen Mut zur Geschwindigkeit unter Beweis stellen. Es stand das legendäre Rinderberg Derby in Zweisimmen, das ich als JO Kid zwei Mal gewinnen konnte, auf dem Programm. Doch der Fön mit Sturmspitzen über 100km/h verunmöglichte dies. Naja bis nächstes Jahr, hoffentlich.

18.-19.02.17 2x Europacup (Speedrennen) in Ebingen (D) 2x war ich qualifiziert für die Heats, beides Mal warteten extremstarke Europa- und Weltcupfahrer auf mich. Fazit 1. Tag 32. und 2. Tag 22. Rang. Was die Organisatoren von Ebingen geleistet hatten um das Rennen durchzuführen war gewaltig. Es war wieder eine gute Erfahrung für mich.

Nach den echt geilen (sorry, coolen, etwas besser ausgedrückt ;-) ) Trainingstage in Watles, auf der Weltcupstrecke, bin ich bereit für meine nächste Herausforderung
18.-19.02.17 2x Europacup in Ebingen (D)

26.-28.01.17 2x Europacup in der Lenk. Am ersten Tag konnte ich meine Form bestätigen und beendete als 24. doch am zweiten Tag waren die zugelosten Gegner zu stark. Am Fis Rennen vermieste mir ein Fahrfehler die gute Frontposition und ich musste leider als Zuschauer dabei sein. Das nächste Rennen wartet und ich kann mich wieder aufbauen.

11.+12.01.17 wieder Val Thorens (F) diesmal Europacup Rennen auf anspruchsvoller Strecke. Tag 1 endete mit gutem 22. Rang und am Tag 2 erlebte ich ein richtiges Highlight! Im Zeitlauf beendete ich als 8. Schnellster, trug zum ersten Mal (im 4. EC Rennen) ein rotes Bib und wurde mit dem 14. Rang bester Schweizer.

Am Weltcup in Arosa konnte ich Vorfahren - das war echt ein cooles Event. Richtig begonnen hat meine Saison am 22.12.16 in Val Thorens (F). Viele erprobte und erfahren Europacupfahrer waren am Fis-Rennen am Start. Doch ich konnte mich gut durchkämpfen und belegte den tollen 8. Rang. 

Sponsorenessen und Lottomatch vom Skiclub

 

Samstag 26. November 2016 fand in der Turnhalle Därstetten bei gemütlichem Zusammensein das Skiclub & Sponsorenessen statt. Ich darf mitteilen, dass es sehr erfolgreich war und mir wirklich hilft, die finanzielle Last des Leistungssportes zu tragen. Danke allen Teilnehmenden und unterstützenden Händen!

Saison 2015/16

25.03.2016 Fis National Cup, schlimmes Schneegestöber, Nebel, Wind und weiche Pisten - kein würdiges Ende an der Lenk im Simmental (CH). Im 1/8 Final treffe ich gleich auf Armin Niederer, bleibe ihm an den Fersen und komme weiter. Dann im 1/4 Final komm ich am Schweizermeister nicht vorbei und beende als 15.

Das war sie, die Skisaison 15/16, Gefühlsbäder mit euphorischen Höhenflügen, bittrer Enttäuschung, viel Freude und adrenalinem Spass. Nebenbei habe ich mich entschieden mit Alpin Ski fahren abzuschliessen. Im Herbst ist mein Ziel beim Sichtungskurs SX meine Fähigkeiten voll auszuloten und dafür im Sommer zu trainieren. 

24.03.2016 Selektion geschafft für Junioren Weltmeisterschaft in Val Thorens. Interessante Erfahrung, mit grossem Missgeschick am Start, Sturz, aufgerappelt, weiter gefahren, gekämpft aber halt keine Chance mehr für Quali - und naja, abgehackt, daraus gelernt. Sofort nach Hause gefahren - morgen ist SM an der Lenk!

12.+13.03.2016 Zweisimmen (CH) Audi Skicross Tour, anspruchsvoller und fordernder Parcour, top Zustand, coole Hindernisse -
1. Tag Skicross Men U21 Lic/Men Lic mein erster Sieg!

2. Tag Fis Race und Junioren Schweizermeisterschaft, 5. Rang und Vice Juniorenschweizermeister - im ersten Jahr U21.

27.+28.02.2016 meine ersten Europacup Rennen in Grasgehren (D), wertvolle Erfahrung gesammelt und den grossen Unterschied von Fis zu EC gespürt. Das sind spektakuläre Sprünge, enge Kurven, härtere Kämpfe am Start ...

12.+13.02.2016 Cervinia (I) wechselndes Wetter (das passt mir immer) und schwierige Pistenverhältnisse, nasser Schneeregen, Sonnenschein und Nebel - die ganze Palette... Am 1. Tag 6. Rang, weniger Wachsglück am 2. Tag 17. Rang. Die Fahrer mussten z.T. anstossen um auf die Hügel zu kommen... Hier entdeckte mich Xavier von der Fanny Smith Academie.

23.01.2016 die selbe Piste, mehr Vertrauen in mein Bein und top Verhältnisse! Als 10. konnte ich mich wirklich freuen und spürte auch Anerkennung von Zuschauern.

Am 19.12.2015 fuhr ich zum ersten Mal wieder ein Rennen nach meinem Unfall.

In Val Thorens (F) machte ich Bekanntschaft mit einer echten Crosspiste - echt cool! Ich qualifizierte mich sogar für die Heats und bekam erste Punkte.

Erste Saison im BOSV Alpin Juniorkader. Jedoch ohne Alpin Rennen, da ich mit Trainingsrückstand startete, nach meiner Schienbein OP im März 15. Also hatte ich freie Zeit, mich meiner Passion zu widmen, Ski Cross.

Saison 2014/15 

Meine letzte Saison im Alpin U16 Regionalkader:

- Slalom BOSV Meister U16

- Riesenslalom BOSV VizeMeister U16

- Sieg Audi Kids Skicross Arosa

- Teilnahme Schweizermeisterschaft Super G in Crans Montana - mit unschönen Folgen - Schienbeinbruch im März 2015

Gefällt mir

https://www.facebook.com/sx.gilmartin/